ROiCE spielt Musik für’s Ohr und für die Füße: Rock-Musik, die wir alle genau kennen, die nicht verbissen an eine bestimmte Richtung gebunden ist und mit eigenen Stilmitteln und viel Spaß auf die Bühne gebracht wird.

Marion Maack (Vocals), Mike Cahnbley (Vocals & Guitars), Winni Meininghaus (Guitars), Thomas Hemmenga (Bass) und Christian Jürgens (Drums) greifen die Songs auf, die sie auf ihrem musikalischen Weg begleitet und beeinflusst haben, und stricken daraus ein Programm, das jeden zum Tanzen und Mitmachen bringt.

Ganz bewußt wird dabei auf Sequenzer oder Sampler verzichtet und die Gitarre in den Vordergrund gerückt. ROiCE ist eben keine typische Coverband, sondern konzentriert sich auf englischsprachige Rock-/Pop-Klassiker - angefangen von den Zeiten, als das Benzin noch Pfennige kostete, bis hin zu aktuellen Songs.

Gegründet im Spätsommer 1999, hat ROiCE nach dem Verschleiß diverser Schlagzeuger und Bassisten inzwischen die Besetzung gefunden, mit der neben allseits bekannten Klassikern der Rock- und Pop-Musik (und solchen, die es noch werden wollen) auch etwas unbekanntere Songs druckvoll präsentiert werden. Dazu gehören auch teilweise eigene Songs, die sich in der Musikhistorie nahtlos neben Titeln von den Beatles, AC/DC, Bon Jovi, Brian Adams, Deep Purple oder anderen einreihen werden - zumindest nach Meinung von Mike Cahnbley als Schreiber der ROiCE-eigenen Stücke !

Alle Musiker von ROiCE können auf eine lange Erfahrung aus unterschiedlichsten Musikrichtungen und Bands zurückgreifen ... angefangen vom Hardrock und Rythm'n'Blues bis hin zu Gospel und "schnöder" Tanzmusik. So fließen in die Musik von ROiCE die verschiedensten musikalischen Wurzeln und Vorlieben der Bandmitglieder ein - frei nach dem Motto "Der Mix macht den Unterschied !".

Wer dabei noch still stehen bleibt, muß wirklich einen ganz schlechten Tag erwischt haben !

Wenn's also grooven und knacken soll: ROiCE